Open Datacheck


Perfekte Datenqualität für die Haustechnik Branche

  • Open Datacheck ist eine Online-Plattform des DG-Haustechnik und des ZVSHK, mit der die Lieferanten der Branchen ihre Produktdaten prüfen, optimieren und an die Mitgliedsbetriebe des DG Haustechnik, also den Großhandel, sowie die Innungsmitglieder des ZVSHK, also das Handwerk, weitergeben.
  • Jeder Lieferant erhält einen individuellen Zugang zu der Plattform und kann bestimmen, an welche Großhändler seine Daten übermittelt werden.


Wie funktioniert Open Datacheck?

  • Lieferanten laden ihre Produktdaten auf Basis des aktuell gültigen Branchenstandards auf Open Datacheck hoch. Die erforderlichen Vorlagen liefert Open Datacheck.
  • Open Datacheck prüft die Daten.
  • Der Lieferant erhält ein detailliertes Prüfprotokoll, anhand dessen er die Qualität seiner Daten erkennen und ggf. Verbesserungen durchführen kann.
  • Sobald Ihre Daten die Anforderungen erfüllen, werden diese unmittelbar und mit dem Prüfprotokoll an die Großhändler weitergeleitet.

1.400.000 Produkte

Auf Open Datacheck sind mehr als 1.400.000 Produkte inklusive Stammdaten geprüft und stehen dem Handel zur Verfügung.   

170 Industrie Häuser

Mehr als 170 Industriehäuser beliefern den Großhandel über Open Datacheck mit Produktstammdaten. 

80% Großhandel

Im deutschsprachigen Raum beziehen mehr als 80% aller Großhändler ihre Produktstammdaten über Open Datacheck. 



Vorteile für Lieferanten

  • Qualitätsgeprüfte Produktdaten nach den gültigen Datenstandards der Branche.
  • Verfügbarkeit der Produktdaten in den Systemen des Großhandels: Erschließung neuer und Sicherung bestehender Verkaufspotentiale.
  • Auf Open Datacheck sind 80% aller SHK Großhändler angeschlossen.
  • Weniger Rückfragen und Abstimmvorgänge mit den Fachabteilungen der verschiedenen Großhändler.
  • Zugang zur Knowledge Base (Wissensplattform) des DG Haustechnik mit allen Infos und Hilfen zu den Standards der Branche.

Vorteile für Großhändler

  • Einheitliche Produktdaten, die dem selbst vorgegebenen Datenstandard entsprechen.
  • Qualitativ hochwertige Daten: Reduzierung manueller Aufwände.
  • Erweiterung des Netzwerks angeschlossener Lieferanten und deren Produktdaten: Erweitertes Produktangebot. 

Wie können Sie als Lieferant Open Datacheck nutzen?

  1. Fordern Sie Ihre Teilnahmevereinbarung an: Telefonisch unter 05251/161414 oder per E-Mail an mail@open-datacheck.de.
  2. Die Teilnahme an dem System kostet für Lieferanten 900 € jährlich.

Erweiterungen für Open Datacheck

Catalog App

Mobile App´s sind in vielen Branchen bereits stark etabliert. Nun besteht für Lieferanten die Möglichkeit eine Mobile App mit Produktstammdaten zu nutzen:


ZV-Datenservice

Der ZV-Datenservice stellt den SHK-Handwerkern umfangreiche Stammdaten zur Verfügung. Handwerker erleben eine neue Dimension der Datenqualität: 




Laden Sie sich den Flyer für weitere Informationen herunter:

Download
Flyer Open Datacheck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'015.1 KB

News

7 neue Mitglieder bei Open Datacheck im ersten Quartal 2018

Im ersten Quartal konnte Open Datacheck insgesamt 7 neue Mitglieder begrüßen. Auch die Produktstammdaten Aufbereitung konnte mit Erfolg angefangen bzw. durchgeführt werden. So haben FSB und Vitramo bereits ihre Produktstammdaten fehlerfrei und verteilen diese erfolgreich an den Großhandel. Die neuen Teilnehmer von Open Datacheck im ersten Quartal sind:

mehr lesen

Mehr als 25 Workshops zur Standardisierung im ersten Halbjahr 2018

Im ersten Halbjahr 2018 führt ITEK mehr als 25 Workshops bzw. Veranstaltungen zum Thema Standardisierung in den Branchen Elektro und SHK durch (Standardisierungskalender). Dazu gehören insbesondere die Klassifizierungsativitäten im Bereich ETIM SHK, die Standardisierung der digitalen Schnittstellen ETIM (u. a. ELBRIDGE), die EDITEC-Normierungsaktivitäten, die Standardisierung der Handwerkskommunikation (IDS Connect, Open Connect) sowie die Arbeiten an neuen Produktdatenstandards (DQR 4.0, BIM). Die Mitwirkung an diesen Workshops durch Unternehmen der Branche setzt eine entsprechende Mitgliedschaft in den jeweils beteiligten Verbänden (ETIM, ARGE Neue Medien, DG Haustechnik bzw. ZVSHK) voraus.

mehr lesen

ARGE Neue Medien, DGH und ZVSHK vereinbaren neue Datenqualitätsrichtline 4.0

Die neue Datenqualitätsrichtlinie (DQR 4.0) der Verbände liegt nun vor. Damit steht eine gemeinsame Richtlinie zur Verfügung, die auch die Anforderungen von Open Datacheck erfüllt. Sie löst die bestehende Datenempfehlung 1.7 von DG Haustechnik und ZVSHK sowie die DQR 3.0 der ARGE Neue Medien ab. Innerhalb von 6 Monaten werden diese älteren Richtlinien entsprechend ungültig. Selbstverständlich umfasst die Richtlinie sowie die dazu gehörigen Schnittstellen auch die Lieferung und Prüfung von ETIM 7.0 Merkmalen.

mehr lesen

SANHA liefert SHK Daten nach ETIM 7

Als erster Lieferant auf Open Datacheck hat SANHA klassifizierte Daten nach ETIM 7 bereitgestellt. Zusammen mit dem Datacheck Team wurden für mehr als 7.000 Produkte zunächst die Klassen zugeordnet, und dann die klassenspezifischen Attribute erfasst. Die Daten stehen den angeschlossenen Großhändlern bereits zur Verfügung und können in verschiedenen Formaten herunter geladen werden.

DGH Datenexperten erarbeiten BIM Anforderungskatalog

BIM (=Building Information Modeling) ist ein aktuell viel diskutiertes Konzept, auch in den Baunebengewerken. Aus Datensicht beginnt der Prozess üblicherweise beim Architekten bzw. Planer, und schrittweise werden dann alle am Bauprojekt Beteiligten integriert. Dies führt im Bauprozess zu einer regelrechten Explosion der Menge an Dokumenten und Daten. Die Komplexität des Ansatzes hat dazu geführt, dass im Markt völlig unterschiedliche Verständnisse entstehen, welche Anforderungen an „BIM-Daten“ erfüllt sein müssen. 

 

mehr lesen