ELBRIDGE


Sie möchten teilnehmen?


Wie funktioniert ELBRIDGE?

ELBRIDGE ist ein von ETIM Deutschland (www.etim.de) entwickelter Standard zur Anbindung der Shops der Großhändler an die Produktkonfiguratoren der Industrie. Die Schnittstelle standardisiert den Produktauswahlprozess technisch. ITEK betreut als offizielle Projektgeschäftstelle die Entwicklung und Verbreitung des Standards.

 

Der Prozess der Konfiguration erfolgt in folgenden Schritten:

  • Der Handwerker ist im Shop des Großhandels angemeldet
  • Aus dem Shop wird ein Konfigurator der Industrie aufgerufen
  • Ggf. erfolgt eine zusätzliche Anmeldung des Handwerkers am Konfigurator der Industrie
  • Der Handwerker führt die Konfiguration durch
  • Nach dem Abschluss der Konfiguration erfolgt ein Rücksprung in den Shop des Großhandels, wobei die Konfigurationsergebnisse mit übertragen werden (Stücklisten oder Referenzen)
  • Der Handwerker kann dann im Großhandelsshop weiter arbeiten (z. B. weitere Artikel der Bestellung hinzufügen) und die Bestellung auslösen

 

Folgende Arten von Konfigurationen der Industrie werden unterstützt:

  • Zusammenstellung von Standardartikeln: Ergebnis der Konfiguration ist eine Stückliste von Artikeln, die per Nummer automatisiert bestellt werden kann. 
  • Individualisierung von Standardartikeln (z. B. Produkte in Sonderfarbe oder mit speziellem Aufdruck): Ergebnis der Konfiguration ist ein Standardartikel und eine Referenz auf eine gespeicherte Konfiguration bei der Industrie.
  • Spezielle Anfertigung nach Maßangaben oder speziellen Auslegungen: Ergebnis der Konfiguration ist eine Referenz auf eine gespeicherte Konfiguration bei der Industrie. 

Wesentliche Kennzeichen der Version 1.x sind:

  • Internationalität: Kennzeichen für Land und Sprache sind in den Aufrufen der Konfiguratoren enthalten, Dateninhalt Währung in den Datenstrukturen.
  • Die Dateninhalte der Schnittstelle wurden auf unsensible (öffentliche) Inhalte begrenzt.

 

Technologische Kennzeichen von ELBRIDGE:

  • Verwendung gängiger Web-Technologien
  • Maximale Kompatibilität mit bestehenden Shops, Konfiguratoren etc.
  • Verwendung branchenüblicher Datenstrukturen und Standards / Kompatibilität mit ETIM BMEcat und ELGATE
  • Gewährleistung maximaler IT-Sicherheit 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter mit allen wichtigen Infos zu den B2B-Standards in Ihrer Branche.


News

ITEK WebSites zu Branchenstandards

Auf der ITEK WebSite finden sich inzwischen zu fast allen Standards der Elektro- und der SHK-Branche die aktuellen öffentlichen Dokumente. Wir aktualisieren diese stetig und weisen auf zusätzliche Hilfen und Werkzeuge hin.

mehr lesen

Die ITEK App ist da - alle Neuigkeiten rund um Technologie aus der Branche direkt auf Ihr Smartphone

BIM, Datenempfehlung DGH, DQR der SHK-Branche, EDITEC, ELBRIDGE, ETIM, GAEB, IDS Connect, SHK-Connect oder Open Connect. Mit der ITEK App sind Sie immer  zu B2B-Standards in Ihrer Branche auf dem Laufenden. 

mehr lesen

ELBRIDGE Version 1.0 freigegeben

Der von ETIM Deutschland (www.etim.de) entwickelter Standard zur Anbindung der Shops des Großhandels an die Produktkonfiguratoren der Industrie in der Elektrobranche steht nun dem Markt zur Verfügung. Die Schnittstelle standardisiert den Produktauswahlprozess technisch. 

 

mehr lesen

Elektro-Branche: ELBRIDGE Pilotprojekt läuft

Die Version 1.0 der ELBRIDGE Schnittstelle befindet sich aktuell in der Pilotphase. Die Schnittstelle standardisiert den Produktauswahlprozess von Handwerkern beim Großhandel durch Nutzung des Konfigurators des jeweils relevanten Industrieunternehmens. Es wird damit die Möglichkeit geschaffen, Ergebnisse einer Konfiguration automatisch in den Großhandelsshop (Warenkorb) zu übernehmen, um diese in den weiteren Prozessschritten zu nutzen.

 

mehr lesen

Entwicklungsphase ELBRIDGE abgeschlossen

Am 20.2.2017 hat der Lenkungskreis "ETIM Digitale Schnittstellen" die Version 1.0. der ELBRIDGE Schnittstelle für das Pilotprojekt freigegeben. Die Erprobung der Schnittstelle erfolgt erfolgt nun im Pilotprojekt, welches bis zum 30.6.2017 läuft. Anschließend soll die Schnittstelle für den Markt freigegeben werden.

ITEK koordiniert die Pilotphase und ist Ansprechpartner für die beteiligten Pilotunternehmen.