DQR 5.2 läuft zum 01.10.2020 aus

News / Open Datacheck  - 
Durch den Auslauf der zwischen den Verbänden vereinbarten DQR 5.2 zum 30.09. werden ab Oktober nur noch Datenlieferungen nach der DQR 6.0 auf Open Datacheck angenommen.

Folgende Änderungen ergeben sich aus der neuen Version:

  1. Auch bestellfähige Ersatzteile müssen in den Stammdaten enthalten sein.
  2. Die Bereitstellung von Preisänderungen per Stammdaten muss 6 Wochen vor allgemeiner Marktgültigkeit erfolgen, Teuerungszuschläge werden nicht mehr akzeptiert.
  3. Die Wiederverwendung von Artikelnummern darf erst nach 15 Jahren erfolgen.
  4. Die Angabe mehrerer Energieeffizienzklassen für einen Artikel (z. B. bei Wärmepumpen oder Kombiheizgeräten) wird ermöglicht. Eine Range für Energieeffizienzklassen je Artikel (z. B. Spiegelschränke) wird außerdem ermöglicht.
  5. Die Übertragung strukturierter Gefahrstoffinformationen inkl. Sonderregelungen für Akkus und Batterien wird ermöglicht.
  6. Die Übertragung unterschiedlicher WEEE Nummern in der Datenlieferung wird ermöglicht.
  7. Die parallele Bereitstellung von ETIM 7 und ETIM 8 Klassifizierung wird ermöglicht.
  8. Aufnahme weiterer Zeichen (mathematischer Zeichen; U2200 - U22FF) in den zusätzlichen Texten.
  9. Änderung Zubehörartikel: Die Artikelkennzeichnung, ob ein Zubehörartikel für die Verwendung des Produkts erforderlich ist, wird gestrichen.

Detailinformationen finden Sie in der Knowledge Base des DG Haustechnik

Ergänzend zu diesen Qualitätsanforderungen haben DG Haustechnik und ZVSHK folgende artikelübergreifende Anforderungen an Datenlieferungen an Open Datacheck definiert:

  • Lieferung von PDF-Katalogen
  • Lieferung von PDF-Preislisten
  • Lieferung von Badplandaten, sofern diese bereits über andere Medien verteilt werden
  • Lieferung von VDI3805-Daten, sofern diese bereits über andere Medien verteilt werden
  • Lieferung von CAD-Daten, sofern diese bereits über andere Medien verteilt werden
  • Lieferung von BIM-Daten, sofern diese bereits über andere Medien verteilt werden
  • Lieferung von Ausschreibungstexten, sofern diese bereits über andere Medien verteilt werden

Teilnehmer von Open Datacheck erhalten wieder individuelle Optimierungshinweise.

Bei Fragen melden Sie sich gerne beim Open Datacheck Service Team unter service(at)open-datacheck.de oder 05251-161414.