Open Datacheck

Perfekte Datenqualität für die Haustechnik Branche

  • Open Datacheck ist eine Online-Plattform des DG-Haustechnik und des VEG, mit der Hersteller der Branchen SHK und Elektro ihre Produktdaten prüfen, optimieren und an die Mitgliedsbetriebe des DG-Haustechnik und des VEG, also an den Großhandel, weitergeben. Zusätzlich bedient Open Datacheck auch die Plattform des ZVSHK, Open Datapool, und damit das Handwerk mit Produktdaten.

  • Jeder Hersteller erhält einen individuellen Zugang zu der Plattform und kann selbst bestimmen, an welche Großhändler seine Daten übermittelt werden.

Wie funktioniert Open Datacheck?

Der Hersteller liefert seine Produktstammdaten inkl. Bildern und Dokumenten an Open Datacheck. Diese werden nach der jeweiligen Branchenqualitätsrichtlinie durch ein leistungsfähiges Prüftool geprüft und die Prüfergebnisse verständlich dem Hersteller übermittelt. Dieser kann dann die entsprechenden Optimierungen vornehmen. Erst mit der Freigabe des Herstellers werden abschließende Sichtprüfungen durch das Datacheck Service Team vorgenommen und die Daten danach dem Großhandel freigegeben. Die Prozesse können außerdem durch direkte Anbindung von PIM-Systemen optimiert werden.

Zahlen

>2.000.000 Produkte

Auf Open Datacheck sind mehr als 2.000.000 Produkte inklusive Bilder und Dokumente geprüft und stehen dem Handel zur Verfügung.

> 200 Hersteller

Mehr als 200 Hersteller beliefern den Großhandel über Open Datacheck mit Produktstammdaten.

> 50 Großhändler

Im deutschsprachigen Raum beziehen mehr als 50 Großhändler ihre Produktstammdaten über Open Datacheck.

Vorteile von Open Datacheck

Zentralisierte Datenverteilung an den deutschen Großhandel

Qualitätsgeprüfte Produktdaten


Einheitliche Produktstammdaten nach den gültigen Datenstandards der Branche. Das Service Team steht Ihnen bei der Datenaufbereitung zu jeder Zeit zur Verfügung.

Verfügbarkeit der Produktdaten


Als Hersteller können Sie neue Verkaufspotentiale erschließen und die bestehenden sichern.

Großhandel


Mehr als 80% aller deutschen SHK und Elektro Großhändler beziehen Produktstammdaten über Open Datacheck.

Weniger Kommunikationsaufwand


Durch die automatisierten Prozesse sinkt der Kommunikationsaufwand sowohl für Hersteller als auch für Großhändler erheblich. Beide Marktpartner sparen wertvolle Zeit ein.

Knowledge Base


Als Teilnehmer von Open Datacheck haben Sie stets Zugang zur Knowledge Base (Wissensplattform) des DG Haustechnik und des VEG mit allen Infos und Hilfen zu den Standards der Branchen.

Geringe Kosten


Egal wie viele Produkte über Open Datacheck geliefert werden, für Hersteller beträgt die Jahresgebühr immer 900€.

Wie können Sie als Lieferant Open Datacheck nutzen?

Fordern Sie noch heute die Teilnahmevereinbarung an oder nehmen Sie an einem kostenlosen Webinar teil

Erweiterungen für Open Datacheck

Open Datapool

Der Open Datapool stellt den SHK-Handwerkern umfangreiche Stammdaten zur Verfügung. Hersteller verteilen Produktstammdaten und weitere Inhalte direkt an das Handwerk.

Open Datapool

ETIM 7 Klassifizierung

Eine ETIM 7 Klassifizierung ermöglicht es Ihnen, in den Online Plattformen Ihrer Kunden besser sichtbar zu sein. Das steigert Ihre Verkaufspotentiale.

ETIM 7 Klassifizierung

Aktuelles

Erfahren Sie mehr über Open Datacheck oder nehmen Sie an einem kostenlosen Webinar teil!

Ausblick auf die DQR 6.0

News / Open Datacheck  - 
Die DQR 6.0 der Verbände ARGE Neue Medien, BVBS, DG Haustechnik und ZVSHK wird zwar erst zum 1.4.2020 gültig, aber es stehen schon die meisten Neuerungen fest.
  1. Auch bestellfähige Ersatzteile müssen in den Stammdaten enthalten sein.
  2. Die Angabe mehrerer Energieeffizienzklassen für einen Artikel (z. B. bei Wärmepumpen oder Kombiheizgeräten) wird ermöglicht. Eine Range für Energieeffizienzklassen je Artikel (z. B. Spiegelschränke) wird außerdem ermöglicht.
  3. Parallele Bereitstellung von ETIM 7 und ETIM 8 Klassifizierung wird ermöglicht.
  4. Aufnahme weiterer Zeichen (mathematischer Zeichen; U2200 - U22FF).
  5. Bereitstellung von Preisänderungen per Stammdaten muss 6 Wochen vor allgemeiner Marktgültigkeit erfolgen, Teuerungszuschläge werden nicht mehr akzeptiert.
  6. Übertragung strukturierter Gefahrstoffinformationen inkl. Sonderregelungen für Akkus und Batterien.
  7. Änderung Zubehörartikel: Die Artikelkennzeichnung, ob ein Zubehörartikel für die Verwendung des Produkts erforderlich ist, wird gestrichen.
  8. Die Prüfnummer in den historischen Produkten wird entfernt.

ITEK informiert alle Open Datacheck Teilnehmer weiter über die anstehenden Änderungen und stellt die üblichen Hilfen zur Verfügung.

Zurück

Anmeldung