Customer Portal

Perfekte Produktdaten sind die Voraussetzung für die Vertrieb Ihrer Produkte in nachgelagerten Vertriebsstufen, insbesondere im Großhandel, Einzelhandel und Handwerk. Gerade umfangreiche Sortimente müssen automatisiert und auf der Basis von Branchenstandards in die Systeme dieser Kunden gelangen.

Wie funktioniert das Customer Portal?

Fakten

Optimale Distributionsprozesse

Verteilen Sie Ihre Produktdaten über alle relevanten Marktkanäle, wie z. B. Online Shops, Warenwirtschaftssysteme oder Handwerkssoftware.

Einfache Recherche

In der Produktdatenbank können Sie über eine herstellerübergreifende Suche effizient auf Millionen von Datensätzen zugreifen.

Alle Formate

Verteilen Sie Ihre Daten in unterschiedlichen Formaten wie Datanorm, Eldanorm, BMEcat, diversen XML-Formaten, EDIFACT, Open Masterdata u. v. m.

Vorteile Customer Portal

Optimale Distribution


Verteilung von Produktstammdaten über alle für Sie relevanten Kanäle.

Verschiedene Exporte


Stellen Sie Ihren Kunden Ihre Produktdaten in verschiedenen Formaten zur Verfügung.

Artikelsuche


Über die eigene Artikelsuche im Customer Portal können Sie direkt nach einzelnen Artikel suchen.

Webservice


Stellen Sie WebServices für den Zugriff auf Ihre Produktdaten zur Verfügung.

Einfache Benutzeroberfläche


Durch die einfache Benutzeroberfläche finden Sie sich direkt zurecht und können alle Funktionen einfach nutzen.

Deep Integration | WebService Hub


Integrieren Sie Ihre internen Systeme (ERP, Shop, PIM etc.) zur Optimierung Ihrer Kundenanbindung.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Sie möchten mehr zum Customer Portal erfahren? Kontaktieren Sie uns einfach!

Aktuelles

Erfahren Sie mehr über unsere Softwarelösungen oder sprechen Sie uns direkt an!

Ausblick auf die DQR 6.0

News / Open Datacheck  - 
Die DQR 6.0 der Verbände ARGE Neue Medien, BVBS, DG Haustechnik und ZVSHK wird zwar erst zum 1.4.2020 gültig, aber es stehen schon die meisten Neuerungen fest.
  1. Auch bestellfähige Ersatzteile müssen in den Stammdaten enthalten sein.
  2. Die Angabe mehrerer Energieeffizienzklassen für einen Artikel (z. B. bei Wärmepumpen oder Kombiheizgeräten) wird ermöglicht. Eine Range für Energieeffizienzklassen je Artikel (z. B. Spiegelschränke) wird außerdem ermöglicht.
  3. Parallele Bereitstellung von ETIM 7 und ETIM 8 Klassifizierung wird ermöglicht.
  4. Aufnahme weiterer Zeichen (mathematischer Zeichen; U2200 - U22FF).
  5. Bereitstellung von Preisänderungen per Stammdaten muss 6 Wochen vor allgemeiner Marktgültigkeit erfolgen, Teuerungszuschläge werden nicht mehr akzeptiert.
  6. Übertragung strukturierter Gefahrstoffinformationen inkl. Sonderregelungen für Akkus und Batterien.
  7. Änderung Zubehörartikel: Die Artikelkennzeichnung, ob ein Zubehörartikel für die Verwendung des Produkts erforderlich ist, wird gestrichen.
  8. Die Prüfnummer in den historischen Produkten wird entfernt.

ITEK informiert alle Open Datacheck Teilnehmer weiter über die anstehenden Änderungen und stellt die üblichen Hilfen zur Verfügung.

Zurück

Kontakt